Sinsheim erhält Denkmalförderung in Höhe von knapp 60.000 Euro

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Sinsheim / Stuttgart. „Ich freue mich, dass die Stadt Sinsheim einmal mehr bei der Denkmalförderung berücksichtigt werden kann und vom Land einen Zuschuss in Höhe von 59.180 Euro erhält.“, erklärte der Sinsheimer Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) anlässlich der Verteilung der dritten Tranche der Denkmalförderung 2019. Geplant sei unter anderem die Außen- und Inneninstandsetzung des Gasthauses „Dreikönige“ in der Bahnhofstraße 6.

„Unsere archäologischen Denkmäler sind ein reichhaltiges kulturelles Erbe und es wert, erhalten zu werden, da sie wichtige Erkenntnisse aus der Vergangenheit für die Zukunft bewahren“, so Schütte.

Mit der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms 2019 werden rund 5,8 Millionen Euro für Erhaltung, Sanierung und Nutzung von 111 Kulturdenkmalen im Land gefördert. Die Mittel stammen überwiegend aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Baden-Württemberg verfügt über eine große Zahl an bedeutenden Denkmalen. Dazu zählen mehr als 96.000 Bau- und Kunstdenkmale sowie über 82.000 archäologische Denkmale.

Schütte: „Mit den zur Verfügung gestellten Mitteln wollen wir die Denkmale und ihre historische Bedeutung stärken und noch für nachkommende Generationen erhalten.“ Zu den geförderten Kulturdenkmalen gehören 53 private, 39 kirchliche und 19 kommunale Denkmale. (Foto: Busse)

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Arbeit im Landtag

Mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Stefan Kaufmann MdB für das „nächste große Ding“: Der klimaneutrale Brennstoffzellen-Generator aus Stuttgart

Mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Stefan Kaufmann MdB für das „nächste große Ding“: Der klimaneutrale Brennstoffzellen-Generator Arbeitskreise „Wissenschaft“ und „Wirtschaft“ der CDU-Landtagsfraktion besuchen innovatives Startup gemeinsam mit dem Innovationsbeauftragten für Wasserstoff der Bundesregierung

Weiterlesen »
Arbeit im Landtag

„Corona fordert uns weiterhin“

Intensiver Austausch zwischen CDU/Landtagsfraktion und Wissenschaft Trotz der spürbaren Zunahme an Normalität im Berufsleben und im Alltag befindet sich Baden-Württemberg mitten in der sogenannten „vierten

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen