Land fördert den Bau des Breitband-Backbones im Rhein-Neckar-Kreis und den Breitbandausbau in der Gemeinde Schönbrunn
Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 19:23 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) und Hermino Katzenstein (Grüne)

Karl Klein MdL, Minister Thomas Strobl, Landrat Stefan Dallinger, Hermino Katzenstein MdL, Peter Mülbaier (Geschäftsführer des Zweckverbandes High-Speed-Netz Rhein-Neckar), Dr. Albrecht Schütte MdL und Minister Peter Hauk MdL bei der feierlichen Übergabe des Bescheids in Stuttgart.

Die beiden Minister Peter Hauk (Ländlicher Raum und Verbraucherschutz) und Thomas Strobl (Inneres, Digitalisierung und Migration) haben heute im Landtag von Baden-Württemberg weitere Förderbescheide für den Ausbau des Breitbandnetzes überreicht. Der Zweckverband des Rhein-Neckar-Kreises erhält Mittel für den Ausbau des Backbone-Netzes im Gebiet Epfenbach, Reichartshausen, Lobbach-Waldwimmersbach, Spechbach, Schönbrunn mit seinen Ortsteilen sowie Neidenstein, wie die beiden Landtagsabgeordneten Hermino Katzenstein und Dr. Albrecht Schütte in einer gemeinsamen Pressemitteilung mitteilen. Mit einer Fördersumme von rund 1,2 Mio Euro für den Ausbau des Backbone-Netzes werden rund Dreiviertel der Baukosten vom Land übernommen.

Weiterlesen...
 
Weitere ELR-Mittel für die Gemeinde Mauer
Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 15:45 Uhr

Dr. Schütte MdL setzte sich im Nachrückverfahren für die kommunale Maßnahme ein

Am Rande einer Fraktionssitzung im Stuttgarter Landtag hat Dr. Albrecht Schütte MdL den Förderbescheid für die kommunale Maßnahme persönlich von Minister Peter Hauk MdL erhalten.

Mauer / Stuttgart. Frohe Kunde für die Gemeinde Mauer kam dieser Tage von Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL und dem CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte aus Bammental. Im Nachrückverfahren ist es gelungen, für die Gemeinde Mauer weitere Landesmittel in Höhe von 26.640 Euro für die kommunale Maßnahme „Waldstraße 3“ bereitzustellen. „Ich freue mich sehr, dass mit den Fördermitteln eine alte Scheune in der Dorfmitte abgerissen und stattdessen ein geschotteter Parkplatz errichtet werden kann“, sagte Bürgermeister John Ehret. Der erste Antrag zu dieser Maßnahme wurde bereits im letzten Jahr gestellt, konnte leider aber aufgrund der Vielzahl an Anträgen bei der Mittelzuteilung zum Frühjahr 2016 nicht berücksichtigt werden.

Weiterlesen...
 
Mehr Schutz gegen Starkregenereignisse nötig
Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 15:40 Uhr

Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte informierte sich vor Ort

Mauer. Von den Starkregenereignissen der letzten Wochen wurde auch Mauer in Mitleidenschaft gezogen. Aufgrund von Niederschlägen, wie sie statistisch nur alle zig oder sogar hundert Jahre auftreten, kamen plötzlich Wassermassen aus dem Wald oberhalb „Beckersbrünnle“, die von der Verdolung oberhalb der Bahnhofstraße nicht mehr aufgenommen werden konnten. Statt unter der Straße nahmen Wasser und Schlamm den Weg über die Straße und richteten erhebliche Schäden an. Um sich ein Bild zu machen, informierte sich der hiesige Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte vor Ort. Bürgermeister John Ehret zeigte das Einlaufbauwerk ebenso wie den Weg, den das Wasser genommen hatte.

Weiterlesen...
 
89.000 Euro für die Gemeinde Angelbachtal: Bau einer Schulmensa
Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 15:00 Uhr

„Die Gemeinde Angelbachtal erhält rund 89.000 Euro für ihre Sonnenbergschule aus dem Förderprogramm für Baumaßnahmen an Schulen mit ganztägigen Angeboten 2016“, teilte der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte in einer Pressemitteilung mit. „Ich freue mich sehr, dass der Antrag für Angelbachtal genehmigt wurde“, so der Bammentaler Abgeordnete, der Elke Brunnemer im Landtag nachgefolgt ist. „Damit unterstützen wir die Umsetzung des Baues einer Schulmensa, welche den Schulstandort Angelbachtal nachhaltig stärkt."

„Mir ist bekannt, dass die Sonnenbergschule ein sehr weitgehendes, passgenaues Betreuungsangebot für die Familien vorweisen kann, welches durch die Investition in eine Schulmensa noch weiter befördert wird“, informierte Schütte und zielte auch auf die Absicht der Schule ab, in der Zukunft ein Ganztagsgrundschulangebot in einer für die Eltern freien Wahlform einzuführen.

Weiterlesen...
 
„Aufarbeitung der Starkregenereignisse beginnt“
Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 12:30 Uhr

Ortsbegehung in Neckarbischofsheim gemeinsam mit Bürgermeisterin Tanja Grether, CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte und und dem Geschäftsführer des Hochwasserschutzzweckverbandes Gerold Werner

Neckarbischofsheim. „Die Aufarbeitung läuft“, sagte Bürgermeisterin Tanja Grether zu Beginn der Ortsbegehung zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Neben Grether waren der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte, der Geschäftsführer des Hochwasserschutzzweckverbandes Gerold Werner und die CDU/UW-Stadträte Norbert Benz, Rüdiger Knapp und Heike Jacobs anwesend, um die verschiedenen Brennpunkte des Hochwassers zu begutachten. Man wolle alles dafür tun, machte das Ortsoberhaupt zu Beginn klar, um Neckarbischofsheim mit seinen Stadtteilen Helmhof und Untergimpern zu schützen.

„Es kommt darauf an, sich vor Ort anzuschauen, wo das Wasser herkam und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um Schäden bei Starkregenereignissen so gering wie möglich zu halten“, sagte Schütte. Aufgrund von erheblichen Investitionen in Rückhaltebecken sei man in der Region durch den Hochwasserschutzzweckverband schon sehr gut gewappnet gegen Hochwasser, die durch die größeren Gewässer Schwarzbach und Elsenz mit ihren Zuflüssen, wie dem Krebsbach entstehen, jedoch führe Starkregen zu Überflutungen an Orten, die man nicht einfach alle so mit Rückhaltebecken schützen könne, so der Parlamentarier weiter. Vielmehr müsse man häufig bei den Verdolungen, mit denen Wasser in die Kanäle unter die Straßen geleitet werde, ansetzen. Durch bauliche Mängel fließe das Wasser bei starkem Regen häufig über die Straße ab, statt den Weg unter der Straße zu nehmen. .

Weiterlesen...