Aktualisierte Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 19. März 2021

Die Landesregierung hat am 19. März 2021 die Änderungsverordnung zur 6. Verordnung der Landesregierung über Corona-VO auf den Weg gebracht.

Inhaltlich geht es im Wesentlichen um folgende Änderungen, die ab Montag, 22. März 2021 in Kraft treten:

1. Pflicht zum Tragen einer qualifizierte Mund-Nasenbedeckung auch in Grundschulen

2. Inzidenzabhängige Öffnung von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen nach Maßgabe der jeweils geltenden Kontaktbeschränkung

3. Zwingende Anpassungen aufgrund laufender VGH-Verfahren (Öffnung von Autokinos , Zulassung von Nachhilfeunterricht)

Der von der MPK vorgesehene 4. Öffnungsschritt – geplant frühestens ab dem 22. März – wird vorläufig ausgesetzt. In der Stufe waren weitere Öffnungen bei Inzidenzwerten unter 50 bzw. zwischen 50 und 100 Neuinfektionen vorgesehen. Dazu zählte beispielsweise die Öffnung der Außengastronomie mit negativen Schnelltest.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen