Aktualisierte Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 19. März 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Die Landesregierung hat am 19. März 2021 die Änderungsverordnung zur 6. Verordnung der Landesregierung über Corona-VO auf den Weg gebracht.

Inhaltlich geht es im Wesentlichen um folgende Änderungen, die ab Montag, 22. März 2021 in Kraft treten:

1. Pflicht zum Tragen einer qualifizierte Mund-Nasenbedeckung auch in Grundschulen

2. Inzidenzabhängige Öffnung von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen nach Maßgabe der jeweils geltenden Kontaktbeschränkung

3. Zwingende Anpassungen aufgrund laufender VGH-Verfahren (Öffnung von Autokinos , Zulassung von Nachhilfeunterricht)

Der von der MPK vorgesehene 4. Öffnungsschritt – geplant frühestens ab dem 22. März – wird vorläufig ausgesetzt. In der Stufe waren weitere Öffnungen bei Inzidenzwerten unter 50 bzw. zwischen 50 und 100 Neuinfektionen vorgesehen. Dazu zählte beispielsweise die Öffnung der Außengastronomie mit negativen Schnelltest.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Aktiv im Wahlkreis

„Lebenswissenschaften mehr in den Fokus nehmen“

CDU-Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel besucht auf Einladung von Dr. Albrecht Schütte MdL das Marsilius-Kolleg der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg. Auf Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten und wissenschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion,

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen