Reisebusverkehr muss mit Öffnung von Hotels und Tourismus wieder möglich werden

Dr. Albrecht Schütte MdL: „Einschränkungen müssen konsistent und nachvollziehbar sein“

„In vielen Ländern sind in den letzten Wochen doppelt soviel Menschen wie üblich gestorben. Es war richtig, dass in Deutschland rechtzeitig Maßnahmen zur Kontakteinschränkung getroffen wurden, um solch eine Sterberate zu vermeiden. Jetzt geht die Zahl der Neuinfektionen zurück und ein Teil der Maßnahmen kann aufgehoben werden. Hier ist Nachvollziehbarkeit und Konsistenz angesagt.

Weder kann es sein, dass Reisebusse aus NRW ab Pfingsten durch Baden-Württemberg fahren dürfen, solche Reisen hier aber nicht angeboten werden. Noch ist es nachvollziehbar, wenn Menschen in der Bahn z.B. nach Rügen in den Urlaub fahren dürfen, nicht aber in einem Reisebus.

Daher müssen auch in Baden-Württemberg – natürlich basierend auf einem Hygienekonzept – mit der Öffnung von Hotels und Tourismus Fahrten in Reisebussen möglich werden. Gerade in der Touristik wird es allerdings viele Anbieter geben, die noch lange massive Umsatzeinbußen haben werden. Hier setze ich mich nach der bereits gewährten Soforthilfe aktuell ebenfalls für ein weiteres Zuschussprogramm ein.“

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen