Presse 2020
Familienbetrieb mit hohem Einsatz für Gaumen und Natur
Freitag, den 25. September 2020 um 12:26 Uhr

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch und CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte zu Besuch beim Weingut Zipse in Sinsheim-Weiler

Sinsheim. Die letzten Tage der parlamentarischen Sommerpause nutzte Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, auf Initiative des örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte, für eine Stippvisite beim Weingut Zipse in Sinsheim-Weiler. Mit der Staatssekretärin kam eine echte Weinkennerin zu Besuch, Gurr-Hirsch war 1976/1977 Württembergische und Deutsche Weinkönigin. Begrüßt wurden die beiden Landespolitiker sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Friedhelm Zoller, von Peter Zipse, Inhaber des Weinguts Zipse, sowie seiner Schwester Tanja Zipse, die für den familieneigenen Hotel- und Restaurantbetrieb „Küferschänke“ verantwortlich ist.

Auf insgesamt fast 7 Hektar Fläche bewirtschaftet der Juniorchef Peter Zipse zusammen mit der ganzen Familie mittlerweile in vierter Generation die Weinberge rund um die Burg Steinsberg, den Kompass des Kraichgaus. „Ich bin dankbar und stolz, dass ich den traditionsreichen Familienbetrieb weiterführen und auch weiterentwickeln kann“, so Zipse. Zu Beginn führte Zipse in die Weinproduktion ein und stellte dar, welche Herausforderung zu meistern sind, damit hier vor Ort qualitativ hochwertiger Wein geerntet werden kann.

Weiterlesen...
 
Unterstützung für Telemedizin-Projekt in Tansania von CDU-Fraktion durchgesetzt
Donnerstag, den 24. September 2020 um 19:15 Uhr

Die Corona-Pandemie hat den afrikanischen Kontinent erst spät erreicht. Dennoch ist die Angst vor einer weiträumigen Ausbreitung in den Staaten groß. Den Gesundheitssystemen fehlt es an entsprechenden Kapazitäten und einer angemessenen Ausstattung. Und die Zahl der Infizierten steigt in den letzten Wochen kontinuierlich an.

„Wenn die Corona-Pandemie schon die Gesundheitssysteme von europäischen Staaten an ihre Belastungsgrenze und darüber hinaus geführt hat, kann man sich vorstellen, welche Folgen ein flächendeckender Ausbruch für die Staaten Afrikas hat.“, erläutert Dr. Albrecht Schütte MdL, Sprecher für Entwicklungszusammenarbeit der CDU-Landtagsfraktion. Die CDU-Fraktion hat sich bereits in den letzten Jahren dafür eingesetzt, das Gesundheitssystem zu stärken gerade unter Nutzung neuerer Technologien. Eines dieser Projekte ist ein Telemedizin-Projekt für Tansania, dessen Wurzeln in Baden-Württemberg liegen. Thomas Finkbeiner von der Firma capsele UG bietet in einem Kooperationsprojekt mit weiteren Ärzten Online-Konsultationen in Tansania an.

Weiterlesen...
 
Hohe Einstellungszahlen bei der Polizei werden fortgeführt
Montag, den 21. September 2020 um 17:18 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL im Gespräch mit kommissarischem Revierleiter Thorsten Pisot in Sinsheim

Zu einem Austausch mit dem kommissarischen Leiter des Polizeireviers Sinsheim, Thorsten Pisot, kam der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte in die große Kreisstadt. „Als Landtagsabgeordnete entscheiden wir originär über alle Themen, die etwas mit der Polizei zu tun haben. Umso wichtiger ist mir deshalb der regelmäßige Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort, die auch den Polizeialltag miterleben“, so Schütte zu Beginn des Gesprächs. Erstes Diskussionsthema war die personelle Ausstattung der Polizei im Land und im Revierbereich Sinsheim. Hier bemerke man immer noch die Pensionierungswelle – allerdings sei Licht am Ende des Tunnels zu erkennen, so Pisot.

„Das CDU-geführte Innenministerium hat in den vergangenen vier Jahren die Ausbildungskapazitäten der Polizei auf ein Maximum hochgefahren: Wir bilden so viele Polizistinnen und Polizisten aus wie seit Jahrzehnten nicht mehr. So konnten wir die Lücke aufgrund der Pensionierungswelle und der eher geringen Ausbildung bis 2015 ausgleichen.“, bemerkte der Landtagsabgeordnete. Beginnend 2021 kämen dann die 1500 zusätzlichen Beamten aus der Ausbildung auf die Reviere. Das Ziel für die Zukunft sei darüber hinaus, weiterhin viele junge Polizeikräfte auszubilden, um sukzessive Personal aufzubauen. Wie wichtig neben einer adäquaten personellen Ausstattung auch eine gute technische Ausstattung der Polizistinnen und Polizisten ist, habe auch die Krawallnacht in der Stuttgarter Innenstadt vor einigen Wochen gezeigt, waren sich Revierleiter Pisot und CDU-Parlamentarier Schütte einig: „Über die Ausstattung können wir uns wirklich nicht beklagen. Momentan investiert das Land, trotz Corona, erhebliche Summen in die Sanierung des Reviers hier in Sinsheim.“

Weiterlesen...
 
So viel Präsenzunterricht wie möglich
Freitag, den 18. September 2020 um 00:27 Uhr

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte im digitalen Dialog mit Schulleiterinnen und Schulleitern

Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem Wahlkreis des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte nutzten, kurz vor dem Schulstart, die Möglichkeit zu einem digitalen Dialog mit Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin Dr. Susanne Eisenmann. Gleich zu Beginn bedankte sich Eisenmann zunächst, stellvertretend für alle Kolleginnen und Kollegen, bei den zugeschalteten Pädagogen: „Die Lehrerinnen und Lehrer in unserem Land, aber auch alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern haben während der Corona-Pandemie Großartiges geleistet. Dafür möchte ich Ihnen von ganzem Herzen danken!“

Die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Maßnahmen der Landes- und Bundesregierung seien in keiner Weise planbar oder vorhersehbar gewesen, so die Kultusministerin: „Wenn mir mein Kollege Albrecht Schütte im Januar gesagt hätte, dass wir noch dieses Jahr alle Schulen in unserem Land schließen müssen, hätte ich ihn wahrscheinlich gefragt, ob er Witze macht. Nicht einmal drei Monate später wurden ebendiese Schulschließungen Realität – das zeigt, dass es für diese Situation keine Blaupause gibt.“

Weiterlesen...
 
Der Rhein Neckar Kreis: Pfeiler der innovativsten Region unseres Bundeslandes
Mittwoch, den 16. September 2020 um 20:24 Uhr

Landrat Stefan Dallinger und Dr. Albrecht Schütte MdL (CDU) im Gespräch

Zahlreiche Themen standen auf der Agenda eines Gesprächs des Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach Dr. Albrecht Schütte (CDU) mit Landrat Stefan Dallinger. Wie ein roter Faden zog sich dabei durch alle Themen das gemeinsame Interesse, den Rhein-Neckar-Kreis als Pfeiler der innovativsten Regionen Baden-Württembergs weiter zu stärken.

Mit Nachdruck wird die Verkehrsinfrastruktur saniert und ausgebaut. Für die S-Bahn Rhein-Neckar werden neue Fahrzeuge beschafft. Es laufen Prüfungen, die S5 zu beschleunigen und die Krebsbachtalbahn – eventuell mit Durchbindung an die Strecke Sinsheim-Heilbronn – wieder in Betrieb zu nehmen. Mit dem Mobilitätsplan Rhein-Neckar wird das Zielnetz Rhein-Neckar für den Radverkehr deutlich ausgeweitet. Auch die Straßensanierung liegt auf Rekordniveau. Egal, ob Straßen der Gemeinden, des Kreises, des Landes oder vom Bund. In Sachen Digitalisierung wurde vom 2015 gegründeten Zweckverband Fibernet Rhein-Neckar der Ausbau des schnellen Internets deutlich beschleunigt. Vielerorts sind 50 Mbit Übertragungsgeschwindigkeit erreicht und die ersten Gebiete sind mit dem Anschluss an das Glasfasernetz im Gigabitzeitalter angekommen. Zu dem Erfolg haben die Zuschüsse von Land und inzwischen auch von Bund beigetragen. Seit 2016 wurden die Zuschüsse von Baden-Württemberg mehr als verfünffacht und über 1 Mrd. Euro ausgereicht.

Weiterlesen...
 
Weitere Förderprogramme für den Verkehrsbereich
Mittwoch, den 16. September 2020 um 20:20 Uhr

Land Baden-Württemberg startet Förderprogramme für Bustouristik, ÖPNV und „Verstärker-Schulbusse“

Wie der CDU-Landtagsabgeordnete und Mitglied des Verkehrsausschusses, Dr. Albrecht Schütte, aus dem Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach mitteilt, brachte die baden-württembergische Landesregierung drei weitere Hilfs- und Unterstützungsprogramme zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie auf den Weg: „Die Landesregierung hat, auch auf Drängen der CDU-Landtagsfraktion, zielgenaue Förderprogramme entwickelt und startet ab dieser Woche mit der Auszahlung dieser Gelder.“

Konkret geht es um ein Förderprogramm für die Bustouristik-Branche, den ÖPNV-Rettungsschirm zur Unterstützung der Verkehrsverbünde im Land sowie zusätzliche Mittel für sogenannte Verstärkerbusse im Schülerverkehr. Das erste Programm, die „Stabilisierungshilfe Bustouristik 2020“, gehe mit einem Fördervolumen von 40 Mio. Euro nun endlich an den Start, so Schütte. Schon früh hatte sich Schütte für eine zielgenaue Unterstützung der besonders betroffenen Branchen, zu denen zweifelsohne die Bustouristik-Branche gehört, eingesetzt: „Mit dem neuen Förderprogramm können Busunternehmen nun bei der L-Bank bis zu 18 750 Euro Zuschuss pro Bus beantragen. So wollen wir die vielen Bustouristik-Unternehmen, die durch die Absage von Kulturveranstaltungen, Urlaubsreisen oder Weihnachtsmärkten schwer getroffen wurden, vor der Insolvenz bewahren.“

Weiterlesen...
 
Erfolge des Breitbandausbaus sichtbar – weitere Projekte in Planung
Dienstag, den 15. September 2020 um 09:25 Uhr

Erfolge des Breitbandausbaus sichtbar - weitere Projekte in Planung / Dr. Albrecht Schütte MDL (CDU) im Gespräch mit Thomas Heusel, operativer Leiter des Zweckverbandes High-Speed-Netz Rhein Neckar (Fibernet)

Inzwischen hat der Zweckverband High-Speed-Netz Rhein Neckar (Fibernet) den „Backbone“, also die zentrale Glasfaserverbindung der Gemeinden, fertiggestellt und in Betrieb genommen. Für die ersten Industriegebiete wie etwa in Bammental oder für ganze Ortschaften wie zum Beispiel Sinsheim-Adersbach hat das Gigabitzeitalter begonnen. An vielen weiteren Stellen wie im Gewerbegebiet in der Neulandstrasse in Sinsheim oder im Heiligkreuzsteinacher Ortsteil Eiterbach laufen die Bauarbeiten, um auch hier die Gebäude direkt an das Glasfasernetz anzuschließen. Dieser Fortschritt war nur möglich, weil unter der Leitung des Rhein-Neckar-Kreises 2014 ein Zweckverband gegründet wurde, dem sich alle Gemeinden des Kreises anschlossen. Zum einen begann damit der Ausbau der eigenen Infrastruktur, zum anderen begannen auch private Firmen – unter anderem die Telekom – schnelleres Internet mit 50 Mbit an den meisten Orten anzubieten. So hat sich die Internetversorgung im Landkreis deutlich verbessert.

Weiterlesen...
 
GRN-Klinik Sinsheim ist zentrale Infrastruktureinrichtung für die Region
Dienstag, den 15. September 2020 um 09:15 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL (CDU) informierte sich bei der Klinikleitung

Zu einem spätsommerlichen Gespräch mit der Klinikleitung kam der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) in die GRN-Klinik Sinsheim. Gemeinsam stellten Klinikleiter Thorsten Großstück, der ärztliche Direktor Dr. Johannes Berentelg, Pflegedienstleiterin Claire Manuela Fey und Klinikapotheker Jan Wilhelm die Entwicklung des Krankenhauses bis Anfang 2020 und aktuell unter Corona-Bedingungen vor.

In den letzten Jahren wurde nicht nur die Region medizinisch hervorragend versorgt, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich gearbeitet. Die Anzahl der versorgten Patienten nimmt zu. Besonders gilt das in der Geburtshilfe, seit die entsprechende Abteilung in Mosbach geschlossen wurde. Eine sehr positive Entwicklung, allerdings mit dem Nachteil, dass die Finanzierung der Geburtshilfe bei weitem nicht auskömmlich ist. Hier müsse sich eine Änderung der Krankenhausfinanzierung ergeben, waren sich alle einig.

Weiterlesen...
 
Straße kann nicht der Zielradweg zwischen Meckesheim und Eschelbronn sein
Mittwoch, den 09. September 2020 um 13:30 Uhr

Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte (CDU) im Gespräch mit den Bürgermeistern Maik Brandt (Meckesheim), Marco Siesing (Eschelbronn) und Hagen Zuber (Zuzenhausen)

Seit längerer Zeit streben Meckesheim und Eschelbronn eine Radwegverbindung zwischen den beiden Gemeinden an. Ein Anliegen, welches der örtliche Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte seit seiner Wahl 2016 mit Nachdruck unterstützt.

„Ich war sehr überrascht“, so Schütte, „dass der Radweg in allen Planungsunterlagen von Land und Kreis als bereits erstellt aufgeführt wurde. Schließlich konnte ich feststellen, dass aus irgendeinem Grund die Gemeindeverbindungsstraße Meckesheim und Eschelbronn als Radweg geführt wurde.“ Dass dieser Plan – allein aufgrund der Verkehrssicherheit – so nicht akzeptabel ist, sehen natürlich auch die Bürgermeister Maik Brandt und Marco Siesing so. „Unser Ziel ist es“, ergänzten die beiden Gemeindeoberhäupter bei einem Gespräch im „Meckesheimer Rathaus, „eine geschützte Verbindung für die Radfahrer zwischen unseren Gemeinden zu erstellen und dadurch die verbliebene Lücke im Radwegenetz entlang des Schwarzbaches zu schließen. Ein Ziel, was im Hinblick auf weitere angestrebte Radverbindungen zum Beispiel zwischen Eschelbronn und Epfenbach, noch wichtiger wird.“

Weiterlesen...
 
Baumspende für den Spielplatz Hüttenklinge in Mauer
Donnerstag, den 03. September 2020 um 14:45 Uhr

CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdL gemeinsam mit dem örtlichen Abgeordneten Dr. Albrecht Schütte in Mauer

Mauer. Am vergangenen Donnerstag besuchte der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg Manuel Hagel MdL seinen Landtagskollegen Dr. Albrecht Schütte. Dabei fand der erste Termin der beiden Politiker gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Heike Kramer und dem örtlichen CDU-Vorsitzenden Dominik Sommer auf dem Spielplatz Hüttenklinge statt.

„Die Welt rettet ein einzelner Baum nicht, aber eine kleine Verbesserung für Natur und Umwelt ist er doch.“ Mit diesen Worten beschrieb der Sinsheimer Landtagsabgeordnete Schütte seine Motivation, einen Baum zu spenden. Bei der Aktion fand sich auch die Gelegenheit für Gespräche über Persönliches und Politisches, etwa über die Vernetzung von Landes- und Kommunalpolitik, zum Beispiel bei der Digitalisierung der Schulen oder den Finanzen von Städten und Gemeinden.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 9