16 Millionen Euro Landesmittel für Klimaschutz in Kommunen
Donnerstag, den 07. Juni 2018 um 09:53 Uhr

2. Klimaschutzpakt 2018/2019 / Schütte: "Alle Städte und Gemeinden des Landtagswahlkreises Sinsheim mit dabei!"

„Wir werden beim Klimaschutz nur dann entscheidend vorankommen und unsere Ziele erreichen, wenn wir auf allen Ebenen verstärkt aktiv werden“, betonte vor Kurzem Umweltminister Franz Untersteller im Rahmen der Unterzeichnung des 2. Klimaschutzpakts des Landes Baden-Württemberg mit den kommunalen Landesverbänden.

„Unseren Gemeinden, Städten und Landkreisen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.“ Mit dem 2. Klimaschutzpakt stellt die Landesregierung den Gemeinden, Städten und Landkreisen in den Jahren 2018 und 2019 Fördermittel in Höhe von insgesamt 16 Millionen Euro zur Verfügung. Kommunen im Land erhalten so weitreichende Unterstützung bei der Umsetzung eigener Maßnahmen zum Klimaschutz. Erstmals stehen auch Fördermittel für die nachhaltige, energieeffiziente Sanierung von Schulen bereit. Bislang sind 229 Kommunen dem Klimaschutzpakt beigetreten. Das Land unterstützt über die Vereinbarung insbesondere Angebote zur Beratung und Vernetzung von Kommunen sowie Multiplikatoren und Mandatsträgern im Bereich Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) betonte, dass alle Städte und Gemeinden des Landtagswahlkreises Sinsheim zu den Unterstützern des Klimapakts gehören. „Dieses Engagement hat eine Vorbildwirkung“, lobte Schütte. „Klimaschutz fängt direkt vor Ort an. Die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen kann allerdings Gemeinden vor große Herausforderungen stellen. Mit der Erhöhung der Fördermittel unterstützt das Land die Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe.“