Geh- und Radweg zwischen Stadt Neckargemünd und Ortsteil Rainbach offiziell eingeweiht
Freitag, den 20. Mai 2016 um 20:35 Uhr

Ansprachen von Landrat Stefan Dallinger und Neckargemünds Bürgermeister Horst Althoff / Dr. Albrecht Schütte MdL radelte mit

Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich am heutigen Freitagnachmittag Auto- und Radfahrern sowie Spaziergängern auf dem neuen Geh- und Radweg zwischen der Stadt Neckargemünd und dem Ortsteil Rainbach entlang der Kreisstraße (K) 4200. Inmitten einer Schar von Radfahrern fuhr ein Tandem, welches sicherlich nicht zu den alltäglichen Verkehrsmitteln zählt. Außergewöhnlich war auch die Besetzung dieses Tandems, denn auf den beiden Sätteln saßen der Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, Stefan Dallinger, sowie der Bürgermeister der Stadt Neckargemünd, Horst Althoff. Auch der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte radelte gerne mit und hatte sich kurz vor Beginn der Einweihungsfeier mit seinem Fahrrad von Bammental nach Rainbach auf den Weg gemacht.

Mit dem Durchschneiden eines Bandes hatten die Politiker und zahlreiche Ehrengäste das 1,6 km lange Verbindungsstück zwischen der Stadt Neckargemünd und dem Weiler Rainbach des Ortsteils Dilsberg offiziell freigegeben.

Der neue Geh- und Radweg entlang der K 4200 wird laut Landrat Dallinger erfreulicherweise schon fleißig genutzt. Sozusagen als Startschuss für die neue Fahrradsaison habe sich der Rhein-Neckar-Kreis gemeinsam mit der Stadt Neckargemünd entschieden, mit einem kleinen Fest im Menzer-Park zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern den Abschluss dieser Baumaßnahme zu feiern.

Althoff betonte den Aspekt der Sicherheit: „Durch den neuen Geh- und Radweg können die Bürgerinnen und Bürger, speziell die jüngeren Verkehrsteilnehmer, sowie die Touristen gefahrlos von Neckargemünd in den Ortsteil Dilsberg und umgekehrt gelangen.“

Eckdaten zum neuen Geh- und Radweg

Für den 1,6 Kilometer langen und 2,50 Meter breiten Weg mussten 1.600 Kubikmeter Erde, 5.400 Kubikmeter Schotter und Asphalt bewegt werden. 2.500 Meter Bordstein und 65 Straßenabläufe sind verbaut worden und ein neuer Fahrgastunterstand für die Bushaltestelle wurde errichtet. (Text: Rhein-Neckar-Kreis / Fotos: Busse)