Ortsrundgang mit Landtagskandidat Dr. Albrecht Schütte in Flinsbach

Helmstadt-Bargen / Flinsbach. Der CDU-Gemeindeverband hatte am 25. Januar 2016 mit Bürgermeister Jürriens sowie dem Ortsvorsteher Herrn Klaus Vierling und dem Ortschaftsrat zum gemeinsamen Ortsrundgang mit Dr. Albrecht Schütte, Landtagskandidat der CDU für den Wahlkreis Sinsheim, eingeladen. Ziel war es, Dr. Schütte die Belange und Nöte des ländlichen Raumes – hier vor Ort in Flinsbach – zuerst kurz vorzustellen und dann in einem Rundgang zu zeigen. In der Diskussion wurden unter anderem die Situation der Gewerbetreibenden (ehem. Heiss-Mühle) und der Wunsch nach Kleingewerbetreibenden angesprochen. Zudem wurde der Zustand der Gemeindestraßen und Verbindungswege dem Landtagskandidaten erläutert und diskutiert.

Ganz besonders liegen Bürgermeister, Ortsvorsteher und Ortschaftsrat der Erfolg und die Ausweitung des ELR-Programms (Entwicklungs-Programm Ländlicher Raum) am Herzen.

„Es wäre toll, wenn sich hier möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mit Sanierungen ihrer Anwesen beteiligen“, war man sich einig.

Beim Ortsrundgang besichtigte man die renovierungsbedürftige Turnhalle sowie die Sozialstation eingehend. Bekanntlich möchte die Gemeinde die Renovierung der Halle mit Mitteln aus dem ELR-Programm in Angriff nehmen. Da diese Mittel begrenzt sind, hoffe man auf zusätzliche Unterstützung von Land und Bund.

Es war ein sehr offenes und interessantes Gespräch mit Dr. Schütte, der intensiv zuhörte und sein Verständnis für die vorgebrachten Belange zeigte. Sofern er in den Landtag gewählt werde, würde er sich gerne für den ländlichen Raum und somit auch für Helmstadt-Bargen – mit allen drei Ortsteilen – einsetzen. Ebenso wie die CDU strebe er unter anderem eine Flächenkomponente im kommunalen Finanzausgleich an, um Gemeinden im ländlichen Raum zu stärken.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen