Mittel für Denkmalförderung fließen nach Hilsbach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Dr. Albrecht Schütte MdL: Denkmalförderung in Höhe von 62.000 Euro für 
die Sanierung der evangelischen Kirche in Sinsheim-Hilsbach.

„Ich freue mich, dass das Land im Rahmen der Denkmalförderung einen Zuschuss in Höhe von 62.000 Euro für die Dach- und Außeninstandsetzung der evangelischen Michaelskirche in Sinsheim-Hilsbach zur Verfügung stellt.“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte MdL. 

Mit der ersten Tranche des Denkmalförderprogramms 2021 werden rund 4 Millionen Euro für Erhaltung, Sanierung und Nutzung von 63 Kulturdenkmalen im Land gefördert, erläutert Schütte. Dabei stammen die Mittel überwiegend aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg: „Baden-Württemberg verfügt über eine große Zahl an bedeutenden Denkmalen. Dazu zählen die mehr als 96.000 Bau- und Kunstdenkmale sowie über 82.000 archäologische Denkmale.“ Diese machen das Land Baden-Württemberg zu einem der kulturell und historisch reichsten Lebensräume Deutschlands: „Mit den aktuell zur Verfügung gestellten Mitteln wollen wir als Land die Denkmale und ihre historische Bedeutung stärken und noch für nachkommende Generationen erhalten.“

Zu den landesweit geförderten Kulturdenkmalen gehören 33 private, 22 kirchliche und 8 kommunale Denkmale. Dabei werden zum Beispiel Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an bedeutenden Kirchbauten gefördert. Inhaltliche Schwerpunkte sind Fassaden- und Fenstersanierungen und Dachinstandsetzungen.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Arbeit im Landtag

Start der Landarztquote rückt näher

Dr. Albrecht Schütte MdL: „Die Landarztquote war mir und meiner Fraktion ein besonderes Anliegen.“ Das Land Baden-Württemberg ermöglicht zusätzliche Medizinstudienplätze für Studierende, die sich verpflichten,

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen