Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte besuchte Waldangelloch

„Für meine Arbeit in Stuttgart ist es immens wichtig, den direkten Kontakt vor Ort zu pflegen“

Zu einem Ortsrundgang in Sinsheim-Waldangelloch traf sich Dr. Albrecht Schütte MdL mit Ortsvorsteher Edgar Bucher vor der Verwaltungsstelle. „Es ist schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, auch kleinere Orte in Ihrem Wahlkreis zu besuchen“, begrüßte Bucher den CDU-Landtagsabgeordnete und bat ihn zunächst in den Bürgersaal der Verwaltungsstelle. Dort betrachtete man gemeinsam Luftbilder des 1700-Seelen-Dorfes, anhand derer sich die Entwicklung der Ortschaft gut nachvollziehen lässt.

Direkt neben der Verwaltungsstelle befindet sich die Grundschule, die mit rund 60 Grundschülern in vier Klassen den Kindern vor Ort eine hervorragende Betreuung gewährleiste, so Bucher. Generell sei eine Grundversorgung im Ort sichergestellt, Metzgerei und Bäckerei sowie zwei Gaststätten stehen den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Am Feuerwehrhaus konnte Schütte auf eine deutliche Verbesserung für die Kommunen hinweisen: „Die zusätzlichen Mittel aus der Feuerschutzsteuer werden komplett an die Kommunen weitergegeben.“ Dies bedeute, dass die Mittel zum Ersatz für alte Feuerwehrfahrzeuge von 24,5 auf 37 Millionen Euro anwachsen, was gerade Gemeinden wie Sinsheim mit vielen Ortsfeuerwehren zu Gute kommen werde, so der CDU-Parlamentarier.

Gemeinsam begutachtete man ebenfalls die Situation am Winkelbach, der später in den Waldangelbach mündet, wo Bucher großen Handlungsbedarf sieht und einen gemeinsamen Hochwasserzweckverband mit Angelbachtal plant. Dr. Schütte MdL sicherte ihm hier seine vollste Unterstützung zu: „Gerade die Starkregenereignisse im vergangenen Sommer haben uns gezeigt, wie notwendig auch hier ein gut organisierter Hochwasserschutz ist. Wenn Sie Hilfe bei der Einrichtung des Verbands benötigen, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.“

eim weiteren Rundgang besichtigte Schütte unter anderem die Mehrzweckhalle, die dringend eine energetische Sanierung benötige, so der Ortsvorsteher. Die Ausstattung hingegen sei hervorragend, nicht zuletzt dank des persönlichen Einsatzes des Oberbürgermeisters Jörg Albrecht sowie dem großen Engagement der örtlichen Vereine.

Der Landtagsabgeordnete bedankte sich bei Ortsvorsteher Bucher für die Möglichkeit zu diesem Ortsrundgang: „Für meine Arbeit ist es essenziell, den direkten Kontakt mit den Ansprechpartnern vor Ort zu pflegen und zu intensivieren, vielen Dank dafür!“

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen