Landesförderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“

Gemeinde Neidenstein erhält 32.771,00 € im Rahmen des Innenentwicklungskonzepts mit Schwerpunkt Flächenpotenziale „Strategie Neidenstein 2035 – Wir aktivieren unser Potenzial in der Mitte.

Das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen fördert im Rahmen des Programms „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ in diesem Jahr insgesamt 29 Projekte mit rund 950.000 Euro. „Als Land unterstützen wir die Städte, Gemeinden und Landkreise dabei, im Innenbereich Flächen zu aktivieren und dort mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, sagte Ministerin Nicole Razavi.

Die Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) und Hermino Katzenstein (Grüne) aus dem Wahlkreis Sinsheim freuen sich, dass die Gemeinde Neidenstein bei ihrem kommunalen „Innenentwicklungskonzepts mit Schwerpunkt Flächenpotenziale“ durch das Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ des Ministeriums für Landesentwicklung und Wohnen, mit 32.771,00 Euro unterstützt wird.

„Um die hohe Nachfrage nach mehr bezahlbarem Wohnraum in unseren Städten und Gemeinden zielgerichtet anzugehen, unterstützt das Land die Kommunen mit passgenauen Förderprogrammen,“ so der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) und ergänzt: „Durch die gezielte bauliche Aktivierung und Nutzung innerörtlicher Flächenpotenziale, wie zum Beispiel Brachflächen, werden der Ortskern aufgewertet und ökologisch wertvolle Flächen im Außenbereich geschont.“ 

Der Grünen-Abgeordnete Hermino Katzenstein sagt dazu: „In Zeiten des Wohnraummangels sind mutige Strategien und neue Ansätze für mehr bezahlbare Wohnungen gefragt. Dazu müssen alle an einem Strang ziehen. Hier greift das Landesprogramm, das innovative Ideen zur Optimierung von ungenutztem Wohnraum in Ortskernen fördert.“

Weitere Informationen

Das Programm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ fördert nicht-investive Maßnahmen der Innenentwicklung. Mögliche Fördergegenstände sind dabei innovative Konzepte und städtebauliche Entwürfe, Projekte zur Information und Bürgerbeteiligung sowie – seit der Ausschreibungsrunde 2016 – der Einsatz kommunaler Flächenmanager für Wohnzwecke. Ziel ist es, Leerstände zu beseitigen und innerörtliche Flächen – wie Baulücken und Brachflächen – zu aktivieren. Das Förderprogramm richtet sich an alle Städte, Gemeinden, Gemeindeverwaltungsverbände, Landkreise und Zweckverbände in Baden-Württemberg. Seit diesem Jahr können auch die Träger der Regionalplanung Anträge gemeinsam mit Städten, Gemeinden, Gemeindeverwaltungsverbänden, Landkreisen oder Zweckverbänden ihrer Region stellen.

Seit 2009 konnten mit dem Programm rund 400 Projekte zur Stärkung der Innenentwicklung mit einem Fördervolumen von über 10 Mio. Euro unterstützt werden.

Das Programm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ ist ein wichtiger Baustein, um mehr bezahlbaren Wohnraum im Innenbereich zu schaffen. Darüber werden die Kommunen beispielsweise auch durch die Wiedervermietungsprämie, den Grundstücksfonds oder die Städtebauförderung dabei unterstützt, Flächen und Leerstände zu aktivieren und wieder auf den Markt zu bringen.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter:

https://mlw.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme/liste-foerderprogramme-mlw/flaechen-gewinnen-durch-innenentwicklung/

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen