KI entwickelt in Dossenheim

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

KI entwickelt in Dossenheim? Das gibt’s. Gestern durften wir uns selbst davon überzeugen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte und Alexander Föhr, Kandidat für den Bundestag im Wahlkreis Heidelberg-Weinheim (CDU), besuchten gemeinsam das Unternehmen BI Excellence GmbH, um sich von deren KI-Kompetenz insbesondere in der Baubranche zu informieren.

Dabei wurde festgestellt, dass gerade in der Baubranche noch Nachholbedarf besteht, wenn es um intelligente Lösungen beim Lesen und der Abgabe von Leistungsverzeichnissen und bei der Vernetzung gibt. Dabei spielte auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Was wäre, wenn Kommune A eine Grube für den Bau eines neuen Wohnzentrums aushebt und Kommune B diesen Aushub für den Bau eines Lärmschutzwalls nutzen könnte? Dabei diskutierten der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte und Bundestagskandidat Alexander Föhr insbesondere über politische Hürden. In jedem Bundesland variieren die Bauverordnungen, was zur unnötigen Belastung der Umwelt durch Leertransporte führt. Schüttgut, das z.B. in einem Bundesland als Gefahrgut klassifiziert wird, in einem anderen Bundesland aber nicht, wird entsprechend dorthin gefahren – oder auf die Deponie – obwohl es hätte anders genutzt werden können. Wie kann also die Usability und Kreislaufwirtschaft gefördert werden, um die Umwelt zu entlasten und die Kosten zu reduzieren?

Diese Hausaufgaben gilt es, in Bund und Land anzusprechen.

Text/Bilder: Christiane Haase

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Aktiv im Wahlkreis

„Lebenswissenschaften mehr in den Fokus nehmen“

CDU-Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel besucht auf Einladung von Dr. Albrecht Schütte MdL das Marsilius-Kolleg der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg. Auf Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten und wissenschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion,

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen