Dr. Albrecht Schütte (CDU) besuchte Möbel- und Textilhaus Kreß GmbH in Lobbach-Waldwimmersbach

Bereits zu Corona-Zeiten hatte der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte das Möbel- und Textilhaus Kreß besucht. Im Rahmen seiner Wahlkreiswoche suchte der Abgeordnete jetzt erneut den Austausch mit Nadine und Christoph Rottenberger, den Inhabern des Geschäfts. „Unsere Kunden sind fast alle wieder zurückgekommen und wir haben zum Teil sogar neue dazugewonnen.“, so Nadine Rottenberger. „Die Leute schätzen es, dass es einen Laden im ländlichen Gebiet gibt. Gerade als Corona noch ein größeres und aktuelleres Thema war, waren wir im Vorteil zu den Städten, da es bei uns keine großen Menschenmengen gibt.“, ergänzte Christoph Rottenberger. 

Der CDU-Landtagsabgeordnete, der auch Mitglied im Finanzausschuss ist, fragte nach den verschiedenen Corona-Hilfen: Christoph Rottenberger fasste die verschiedenen Entwicklungen zusammen: „Die Menschen haben im Lockdown ins Heim investiert. Damit haben sich z.B. bei den Betten die Umsätze gesteigert und die Einbußen im Bekleidungssektor ausgeglichen.“ Somit habe man – letztlich zum Glück – keinen Anspruch auf staatliche Unterstützung gehabt. „Problematisch sind in Folge von Corona immer noch die Lieferzeiten bei Bekleidung.“

Schütte erkundigte sich auch, wie die Kunden zum Geschäft kommen. Nadine Rottenburger fasste zusammen: „Die ÖPNV-Anbindung ist schon besser geworden, jedoch noch deutlich ausbaufähig. Tatsächlich kommen einige Kunden beispielsweise aus Neckargemünd mit dem Bus. Aber zum großen Teil kommen die Kundinnen und Kunden nach wie vor mit dem Auto.“ Die Taktung müsse also weiterhin deutlich verbessert werden, wenn der Anteil der ÖPNV-Kunden steigen soll. Zudem brauche es eine bessere Nahverkehrsanbindung z.B. abends und nachts, dann besonders für die Jugendlichen.

Zum Abschluss des Besuchs zeigten Nadine und Christoph Rottenberger dem Abgeordneten die verschiedenen Bereiche ihres Geschäfts. „Hier gibt es wirklich fast alles im Bereich Mode“, fasste Schütte seine Eindrücke zusammen und ergänzte: „Der Einzelhandel im ländlichen Raum ist für alle extrem wichtig.“

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen