Erneute Förderung für den Breitbandausbau für Fibernet Rhein-Neckar und Gemeinden im Kreis

Die Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) und Hermino Katzenstein (Grüne) freuen sich über den Fortschritt

Stuttgart. Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat heute im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg weitere Förderbescheide für den Ausbau des Breitbandnetzes überreicht. Der Zweckverband des Rhein-Neckar-Kreises erhält Bewilligungen mit einer Gesamtfördersumme von rund 3,1 Millionen Euro. „Wir freuen uns sehr, dass es mit dem Breitbandausbau stetig voran geht“, sagten Dr. Albrecht Schütte (CDU) und Hermino Katzenstein (Grüne) anlässlich der Bekanntgabe.

Bei den Breitband-Maßnahmen handelt es sich um innerörtliche Mitverlegungen – der so genannte Ausbau „bis zur Bordsteinkante“ – in den Gemeinden Bammental und Neckarbischofsheim. Außerdem wird der Ausbau des Backbone-Netzes in Bammental, Gaiberg sowie Wiesenbach finanziell vom Land über den Zweckverband unterstützt.

„Eine schnelle Internetanbindung ist eines der wichtigsten Kriterien bei Standortentscheidungen im Wettbewerb um Unternehmen und junge Familien. Mit dem weiteren Fördergeld für eine langfristig nutzbare Glasfaser-Infrastruktur bringen wir unsere Heimat in die digitale Zukunft“, so die Abgeordneten Hermino Katzenstein und Dr. Albrecht Schütte. „Wir hoffen jetzt, dass die einzelnen Gemeinden gemeinsam mit dem Verband am weiteren Ausbau mit allem Nachdruck dran bleiben.“

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen