Dr. Albrecht Schütte (CDU): Knapp 6 Mio. Euro Städtebauförderung für den Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

„So halten wir unsere Gemeinden und Ortskerne attraktiv“

„Ich freue mich, dass neun Gemeinden in meinem Wahlkreis vom Land im Rahmen der Städtebauförderung insgesamt Zuschüsse in Höhe von 5,97 Millionen Euro erhalten. In diesen schwierigen Corona-Zeiten ist eine verlässliche Förderung von kommunalen und privaten Investitionen unerlässlich“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte. Kein anderes Programm gäbe den Städten und Gemeinden so große Flexibilität bei der Umsetzung von eigenen Vorhaben und der Bezuschussung von privaten Maßnahmen. 

„Wir alle wollen lebendige und lebenswerte Städte und Gemeinden im Land. Dazu leisten wir als Land mit der Städtebauförderung einen nicht unerheblichen Anteil. Als Gemeinderat weiß ich, wie wertvoll ein durch die Städtebauförderung unterstütztes Sanierungsgebiet ist“, betonte Schütte anlässlich der heutigen Verkündung der Programmliste 2021 des Wirtschaftsministeriums: „Es ist daher umso erfreulicher, dass so viele Gemeinden im Wahlkreis Sinsheim von der Förderung profitieren – ich selbst war in den letzten Wochen und Monaten diesbezüglich in intensivem Austausch mit dem Wirtschaftsministerium und der Ministerin.“ 

Beispielhaft weist Schütte auf die Planungen der Gemeinde Reichartshausen hin, die u.a. die Sanierung eines Spielplatzes, den Neubau eines Fußwegs zum Naturfriedhof „Ruhehain“, die zukunftsgerechte Umgestaltung von Straßen, die Unterstützung privater Sanierungsmaßnahmen und einiges mehr ins Auge gefasst hat. Wie erfolgreich ein Sanierungsgebiet sein kann, sehe man an dem Centrum, was bereits im Rahmen des letzten Sanierungsgebietes realisiert werden konnte.

Im Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach werden 2021 Mittel für Sanierungsgebiete in Bammental, Gaiberg, Heiligkreuzsteinach, Helmstadt-Bargen, Neidenstein, Reichartshausen, Schönau, Sinsheim sowie Spechbach Zur Verfügung gestellt. 

Mit Finanzhilfen auf Rekordniveau in Höhe von 265 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau auch in diesem Jahr städtebauliche Er-neuerungsmaßnahmen. Davon kommen rund 90,7 Millionen Euro vom Bund. Gefördert werden im Städtebauförderprogramm 2021 insgesamt361 städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen: 49 neue und 289 laufende Maßnahmen, für die die Mittel aufgestockt werden, sowie 23 Einzelvorhaben, die im Rahmen des Bund-Länder-Investitionspakts „Sportstätten“ gefördert werden.

KommuneSanierungsgebietZuwendung
BammentalSchwimmbadsiedlung600.000€
GaibergOrtskern1.000.000€
HeilligkreuzsteinachOrtsmitte140.000€
Helmstadt-BargenOrtskern Helmstadt600.000€
NeidensteinOrtsmitte30.000€
ReichartshausenOrtskern II900.000€
SchönauAltneudorf400.000€
SinsheimWiesental/ Innenstadt-Ost1.800.000€
SpechbachOrtsmitte500.000€

Insgesamt: 5.970.000€

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen