Corona-Novemberhilfe verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Über diese Seite des Bundeministeriums für Wirtschaft kann die Corona-Novemberhilfe beantragt werden:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

Das Wichtigste hier:

  • Soloselbständige, die bislang keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben, können mit dem Direktantrag im eigenen Namen (ohne prüfenden Dritten) bis zu 5.000,00€ beantragen. Voraussetzung für die Anmeldung ist ein ELSTER-Zertifikat. Für alle anderen Unternehmen muss der Antrag z.B. von ihrem Steuerberater gestellt werden.
  • Anträge können auch von indirekt betroffenen Unternehmen gestellt werden, die nachweislich und regelmäßig 80% ihrer Umsätze mit direkt von den Schließungsmaßnahmen betroffenen Unternehmen erzielen.
  • Unternehmen erhalten einen Abschlag in Höhe von bis zu 50% ihrer beantragten Summe, maximal 10.000,00€. Erste Auszahlungen der Abschlagszahlungen erfolgen ab Ende November 2020.

Natürlich kann von Unternehmen auch weiterhin Überbrückungshilfe beantragt werden, wenn z.B. ein Antrag auf Novemberhilfe nicht möglich ist.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Aktiv im Wahlkreis

„Lebenswissenschaften mehr in den Fokus nehmen“

CDU-Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel besucht auf Einladung von Dr. Albrecht Schütte MdL das Marsilius-Kolleg der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg. Auf Initiative des CDU-Landtagsabgeordneten und wissenschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion,

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen