Dr. Albrecht Schütte MdL (CDU) besucht den Gnadenhof in Helmstadt – Sach- und Geldspende im Gepäck

Helmstadt-Bargen. Seit mittlerweile sechs Jahren kommt der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte im Rahmen seiner Weihnachtsaktion in der Adventszeit zum Gnadenhof Tierhilfe Kraichgau e.V. und spricht mit der Vereinsvorsitzenden Tamara Schäfer und ihrem Mann Thorsten Schäfer. Zu Beginn dankte Schütte Familie Schäfer stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer des Hofes: „Hier wird so wichtige und tolle Arbeiten geleistet und das alles ehrenamtlich. Das verdient großen Respekt!“

Dieses Jahr kam Schütte mit einem großen Karton mit Obst und Gemüse und einer Spende über 200 Euro im Gepäck auf den Hof. Auf Social Media hatte der Abgeordnete gesehen, dass der Verein gerade Spenden sammle, um sich das Grundstück, auf dem der Hof betrieben wird, kaufen zu können. „Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte haben wir die Möglichkeit, dieses Stück Land zu erwerben. Es wäre wirklich ein Traum, der in Erfüllung geht“, so Tamara Schäfer. Das Grundstück und die dazugehörigen Weiden seien aktuell lediglich gepachtet und man lebe in der ständigen Ungewissheit, dass das Grundstück mit allen in Eigenleistung erschaffenen Bebauungen (Unterstände, Futterkammer ect.) jederzeit verkauft werden könnte.

Die finanzielle Situation sei zudem bedingt durch die anhaltende Corona-Krise ausbaufähig, da insbesondere die Einnahmen durch den Tag der offenen Tür fehlen würden, der bereits zum zweiten Mal in Folge abgesagt werden musste, bedauerte Familie Schäfer. Daher sei man mehr als je zuvor auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Der Verein sei auch immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern, die besonders bei den Fütterungs- und Mistdiensten helfen.

Ein tragisches Ereignis war dem Besuch von Schütte vorangegangen: Erst am 29. November hatte man den ältesten Bewohner des Hofes verloren. Der 34 Jahre alte Gino musste nach acht Jahren in der Herde über die Regenbogenbrücke gehen. Ein kleines Andecken an den tollpatschigen Herdenanführer ist im diesjährigen Gnadenhofkalender zu finden, denn dort ist er mit Bild und einer kleinen Geschichte verewigt.

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht: Für 12 Euro kann man den Gnadenhofkalender 2022 in zahlreichen Verkaufsstellen (Tierarztpraxis Schäfer in Meckesheim, Tankstelle Stech in Helmstadt, Buchhandlung Blätterwald in Aglasterhausen, Firma StyleArt in Schwarzach und Firma net://feeding in Neunkirchen) erwerben. Natürlich kann man sich den Kalender auch kontaktlos per Post (zusätzlich 1,55€ Porto) zusenden lassen. Schreiben Sie hierfür eine E-Mail an: info@gnadenhof-helmstadt.de. Der gesamte Erlös kommt in Form von Futter den Tieren zugute. Auch eine Tierpatenschaft wäre ein schönes und sinnvolles Weihnachtsgeschenk. Weitere Infos: www.gnadenhof-helmstadt.de. (Text/ Foto: Christine Fischer)

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

AK Wissenschaft und Forschung

Zukunftsstandort für Luft- und Raumfahrt

Bei der Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion in Freudenstadt besuchten die Arbeitskreise Wissenschaft, Wirtschaft und Europa den Innovationscampus in Empfingen. Damit Fliegen in Zukunft möglichst emissionsarm möglich

Weiterlesen »

Sie Wollen Mehr erfahren?

Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen