Presse 2018


Abgeordnete begrüßen die Lösung zum Ankunftszentrum
Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 16:50 Uhr

PHV kann zur digitalen Wissensstadt der Zukunft werden

Es war keine einfache Aufgabe, das hochprofessionelle Ankunftszentrum zu erhalten und gleichzeitig PHV für die dringend benötigte Entwicklung von Heidelberg freizugeben. Dass Innenminister Thomas Strobl (CDU) hier eine Lösung gefunden hat, wird von den örtlichen Abgeordneten Dr. Albrecht Schütte, Karl Klein, Julia Philippi und Claudia Martin sowie Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL (CDU) dementsprechend begrüßt.

„Lange hat es gedauert, aber jetzt wird die Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum in einem modernen Stadtteil unter Berücksichtigung von Wissensgesellschaft und Digitalisierung ermöglicht“, erklärte Schütte. „Mit der Bündelung aller Verfahrensschritte bei der Ankunft von Flüchtlingen haben wir eine deutliche Beschleunigung erreicht. Das können wir jetzt erhalten“, ergänzte Karl Klein, der Vorsitzender des Innenausschuss ist.

Weiterlesen...
 
Bürgermeister und Kommunalpolitikern besuchten Dr. Albrecht Schütte MdL
Montag, den 15. Oktober 2018 um 11:30 Uhr

Gespräche mit Fraktionsvorsitzendem und Staatssekretären aus Kultus- sowie Wirtschaftsministerium

Sinsheim/Stuttgart. Bereits zum zweiten Mal konnte der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim, Dr. Albrecht Schütte (CDU), zahlreiche Bürgermeister sowie aktive und ehemalige Kommunalpolitiker aus seinem Wahlkreis im Landtag in Stuttgart begrüßen. Gemeinsam ging es mit dem Bus von Sinsheim nach Stuttgart, wo Schütte die Delegation vor dem Landtag in Empfang nahm. Nach einer kurzen Einführung durch den Besucherdienst hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, eine Regierungsbefragung von der Besuchertribüne des Plenarsaals aus zu verfolgen. Dort konnten sie „ihren“ Landtagsabgeordneten auch gleich in Aktion sehen: Schütte hatte einige Fragen an den Verkehrsminister Winfried Hermann, unter anderem zur stärkeren Förderung des Nahverkehrs auch außerhalb von Stuttgart, was die CDU im Zuge der Diskussion um Dieselfahrzeuge durchsetzen konnte.

Weiterlesen...
 
Tagesstätte für Ältere an der Kapazitätsgrenze
Montag, den 15. Oktober 2018 um 11:20 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zum Pflegepraktikum bei der Tagesstätte Mayerhöffer

(V.l.n.r): Ronny Brosende (bpa), Eike Mayerhöffer, Kai Mayerhöffer, Verena Hartmann (alle Pflegedienst).

Sinsheim-Rohrbach. Bereits im dritten Jahr in Folge lädt der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) baden-württembergische Landtagsabgeordnete zu einem kurzen „Pflegepraktikum“ in Pflege- und Betreuungseinrichtungen ein. Auch dieses Mal nutzte der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim, Dr. Albrecht Schütte, die Möglichkeit, um sich ein besseres Bild von der Situation der Pflege im Land zu machen.

Nachdem Schütte in den Vorjahren bereits einen Einblick bei einer ambulanten Kinderkrankenpflege und einem Pflegeheim gewinnen konnte, ging es dieses Jahr zur „Tagesstätte Mayerhöffer“. Gemeinsam mit Ronny Brosende von der Landesgeschäftsstelle des bpa in Stuttgart wurde der Landtagsabgeordnete von Kai Mayerhöffer, dem Leiter der Tagesstätte, seinem Bruder Eike Mayerhöffer, der die ambulante Pflege leitet, und Verena Hartmann, der Pflegedienstleitung in Sinsheim-Rohrbach, begrüßt.

Weiterlesen...
 
Erneut Landesmittel für den Breitbandausbau verteilt
Freitag, den 12. Oktober 2018 um 17:00 Uhr

Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar erhält 83.000 Euro

Stuttgart. Bei der heutigen (12.10.) Übergabe von 38 Breitbandförderbescheiden mit einer Fördersumme von insgesamt 7,7 Millionen Euro durch den stellvertretenden Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) unterstrich dieser:

„Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen, wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftliche Entwicklung.“ Der Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar gehörte zu den Empfängern und erhielt Fördermittel in Höhe von 83.150 Euro. Damit wird die Mit- und Neuverlegung von Kabelschutzrohren zur Errichtung eines Backbone-Netzes zwischen Angelbachtal und Sinsheim-Eschelbach sowie im Bereich Hacks-Mühle in Reichartshausen gefördert.

Weiterlesen...
 
Informationsabend mit Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Dienstag, den 09. Oktober 2018 um 14:00 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL lud zur Diskussion um die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die zum 25. Mai dieses Jahres gilt, war eigentlich gedacht, um die Rechte von Bürgerinnen und Bürgern gegenüber Internetgiganten wie Google, Apple und Co. zu stärken. Allerdings sind vor allem Vereine und kleine Unternehmen von der Verordnung betroffen. Aus diesem Grund lud der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim, Dr. Albrecht Schütte, zu einem Informations- und Diskussionsabend mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, ins Gasthaus Linde nach Sinsheim ein.

Rund 35 Interessierte hörten zunächst, warum der CDU-Parlamentarier Schütte die konkrete Ausgestaltung der DSGVO kritisch sieht: „Die eigentlichen Herausforderungen der modernen Zeit wie die Frage nach „Big Data“ und dem Umgang mit großen Datenmengen werden nicht ausreichend angegangen, stattdessen machen die Widrigkeiten der DSGVO das ehrenamtliche Engagement in Vereinen noch unattraktiver.“

Weiterlesen...
 
„Wer Probleme lösen will, muss zunächst einmal zuhören“
Dienstag, den 09. Oktober 2018 um 08:45 Uhr

Bürgersprechstunde mit Dr. Albrecht Schütte (CDU) am 22. Oktober 2018 in Waldhilsbach

Am Montag, den 22. Oktober 2018 lädt der CDU-Ortsverband Waldhilsbach unter seiner Vorsitzenden Anne von Reumont zu einer Bürgersprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte ein. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können mit dem Abgeordneten über ihre politischen Anliegen aber auch über aktuelle Probleme beispielsweise mit Behörden sprechen.

„Mir ist es sehr wichtig, mit den Menschen vor Ort im Gespräch zu sein. Nur so kann ich erfahren, was die Menschen bewegt“, erklärte Schütte. Denn nur wer zuhöre, könne bei Problemen weiterhelfen. Er freue sich auch, sich über allgemeine Themen der Landespolitik austauschen zu können.

Weiterlesen...
 
Arbeitsgespräch im Rathaus Meckesheim zum Alten Rathaus
Freitag, den 05. Oktober 2018 um 10:20 Uhr

Bürgermeister Maik Brandt in Abstimmung mit Dr. Albrecht Schütte MdL

Einen direkten Blick auf das Objekt im Mittelpunkt der Diskussion - nämlich das Alte Rathaus von Meckesheim - hatten Bürgermeister Maik Brandt und der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte. Bekanntlich will die Gemeinde dieses historische Objekt aufgrund des Zustandes des Dachs zeitnah sanieren. Nachdem Unklarheiten aufgetaucht waren, ob die Hinweise des Statikers mit denen der Denkmalpflege zum Erhalt des Kulturdenkmals vereinbart werden können, hatte Schütte in Stuttgart mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums als oberste Denkmalschutzbehörde und dem Landesamt für Denkmalpflege als Fachbehörde das Gespräch gesucht.

Dabei ging es darum, wie den Belangen, historische Substanz zu erhalten, den statischen Gegebenheiten und den finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde Meckesheim Rechnung getragen werden kann. Von dem Gespräch und den daraus folgenden nächsten Schritten konnte Schütte dem Meckesheimer Bürgermeister jetzt berichten.

Weiterlesen...
 
Erntefrischer Apfelsaft aus eigenen Äpfeln
Donnerstag, den 04. Oktober 2018 um 17:50 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zu Besuch bei Falter Fruchtsaft in Heddesbach

Heddesbach. Der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach, Dr. Albrecht Schütte, nutzte die Gelegenheit des Besuchs von „Falter Fruchtsaft“ im beschaulichen Heddesbach, um einige Säcke selbst geerntete Äpfel gegen sogenannten „Lohnmost“ einzutauschen. So ergaben die 33 kg abgegebenen Äpfel insgesamt 19 Liter Saft, die er stark vergünstigt mitnehmen konnte.

Mit Michaela Falter, die den CDU-Parlamentarier zusammen mit den beiden Geschäftsführern Gitta und Lothar Falter durch die Produktionsstätte führte, folgte Schütte den eigenen Früchten auf dem Weg zum fertigen Apfelsaft. Vorbei an einer Wasch- und Sortieranlage, bei Falter wird das ankommende Obst noch per Hand aussortiert, führt der Weg der Äpfel nach der Zerkleinerung in eine der drei Obstpressen – bis zu 200 Tonnen Äpfel können so in 24 Stunden verarbeitet und zu Saft gepresst werden.

„Unsere Maschinen laufen im Moment auf Hochtouren, dieses Jahr ist die Apfelernte außerordentlich gut“, so Michaela Falter. Sie führte den Landtagsabgeordneten zum Abschluss des Rundgangs zur Abfüllanlage, wo bis zu 5000 Flaschen pro Stunde abgefüllt werden könnten. „Mit ihrem Fokus auf Regionalität und eine nachhaltige Produktion leisten sie aktiv einen großartigen Beitrag zu Natur- und Klimaschutz, vielen Dank dafür“, so Schütte in der anschließenden Diskussion mit den Geschäftsführern.

Weiterlesen...
 
Es fehlt nicht viel, um die Lücken im Radwegenetz zu schließen
Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 16:50 Uhr

Radtour des Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) / Stationen: Neckargemünd, Bammental, Meckesheim, Eschelbronn und Zuzenhausen / Ebenfalls vor Ort: Dr. Stephan Harbarth MdB

Bildunterschrift: Erfrischende Getränke gab es beim Zwischenstopp an der alla-hopp!-Anlage in Meckesheim. Dr. Albrecht Schütte MdL (7.v.r. / rotes T-Shirt) freute sich über die zahlreichen Teilnehmer, unter ihnen auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth (4.v.l.) und Bürgermeister aus der Region.

Region. „Albrecht! Albrecht!“, feuerte Eschelbronns Bürgermeister Marco Siesing den Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) an, der an manchen Abschnitten seiner Informationsfahrradtour, die dieses Jahr von Neckargemünd über Bammental, Meckesheim und Eschelbronn nach Zuzenhausen führte, kräftig in die Pedale treten musste. Der Parlamentarier gehörte zu den wenigen Radlern, die nicht mit einem E-Bike unterwegs waren und daher deutlich mehr Einsatz zu leisten hatten.

Gestartet wurde die Rundfahrt bei strahlendem Sonnenschein vor dem Profi-Markt in Neckargemünd. Neben Schütte begrüßte auch Neckargemünds Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Rehberger im Namen von Bürgermeister Frank Volk die Teilnehmer: „Uns geht es insbesondere um den Radweg von Neckargemünd nach Bammental und von Neckargemünd nach Heidelberg. Wir versuchen seit Jahren, diese Probleme zu lösen und sind für die Unterstützung dankbar. Schauen Sie sich unsere schöne Region an: Es wäre durchaus lohnenswert, hier ein durchgängiges Radwegnetz zu installieren.“

Schütte: „Gerade auf der Strecke zwischen Neckargemünd und Bammental ist es für Radfahrer gefährlich. Hier sucht man schon seit längerer Zeit nach einer Lösung. Bezüglich des Ausbaus des Radwegs kommt erschwerend hinzu, dass sich auf der Seite der Elsenz ein Landschafts- und Naturschutzgebiet befindet und dass sich auf der anderen Seite die Bahn aus Sicherheitsgründen gegen einen Radweg nah an der Bahnstrecke ausgesprochen hat.“ Recht zügig und umsichtig musste die Überquerung der B45 in Höhe des „Möbelparadies“ in Bammental erfolgen: Der Radweg endet hier und die Autofahrer brausen schnell vorbei.

Weiterlesen...
 
Sinsheimer Arbeitgeber unterstützen ehrenamtliches Engagement
Donnerstag, den 27. September 2018 um 22:22 Uhr

Land zeichnet ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber aus

Wer sich ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz engagiert, wie beispielsweise bei der Feuerwehr, beim THW, DRK oder der DLRG, ist bereit, die eigene Zeit für andere Menschen aufzubringen. Im Falle eines Alarms müssen die Mitglieder der Rettungs- und Hilfsorganisationen innerhalb von wenigen Minuten für den Einsatz bereit sein. Dies erfordert eine hohe Einsatzbereitschaft von den ehrenamtlich Engagierten, aber auch viel Unterstützung von Seiten der Familien und der Arbeitgeber. Denn wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Arbeitszeit zu einem Einsatz gerufen werden, müssen sie unverzüglich den Arbeitsplatz verlassen. Dies verlangt von den Unternehmen und Firmen im Land großes Verständnis und ein hohes Maß an Flexibilität.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 14